Sind kariöse Milchzähne eine Gefahr für die bleibenden Zähne?

Jeder Zahn mit einem kariösen Defekt beherbergt Karieserreger in sehr großen Mengen. Diese Erreger sind in der Regel durch Zahnpflege nicht mehr entfernbar. Auch deshalb ist Karies im Milchgebiss ein ernst zu nehmendes Problem. Es besteht die Gefahr, dass in der Phase des Zahnwechsels bleibende
Zähne durch die vorhandenen Keime der Milchzähne infiziert werden. Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt über den Zustand des Milchzahngebisses und nehmen Sie die halbjährliche Kontrolle mit Ihrem Kind beim Zahnarzt wahr.

Zurück zur Fragen-Übersicht

Sprechstunde

Unser Experte Dr. Thomas Kiesel, Zahnarzt für öffentliches Gesundheitswesen und Geschäftsführer der goDentis GmbH beantwortet Ihre Fragen. Senden Sie Ihre Fragen an fragdenzahnarzt@godentis.de .

Besuchen Sie uns auf: