Volkskrankheit Parodontitis

Entstehung und Behandlung

Immer mehr Menschen erkranken an einer Parodontitis. Anfangs noch unentdeckt kann diese Erkrankung Einfluss auf den ganzen Körper nehmen.

Parodontitis ist eine Entzündung des „Zahnhalteapparates“. Nicht der Zahn, sondern das Gewebe um den Zahn ist erkrankt. Parodontitis ist eine Infektionskrankheit, die als Folge von Belägen auf den Zähnen und in den Zahnzwischenräumen entstehen kann.

Entstehung einer Parodontitis

Durch Nahrungsaufnahme entstehen natürliche Beläge, die regelmäßig durch eine gründliche, regelmäßige Zahnreinigung entfernt werden müssen. Bleiben die Beläge, bilden sich sogenannte Plaque-Bakterien, die in das Zahnfleisch gelangen und sich vermehren. Die körpereigene Reaktion wehrt die schädlichen Bakterien normalerweise ab. Sind diese Bakterien allerdings in der Überzahl oder ist das Immunsystem geschwächt, lassen sich die Bakterien durch die häusliche Mundhygiene nicht mehr ausreichend beseitigen. Die Folge: Das Zahnfleisch entzündet sich.

Entzündungen betreffen den gesamten Körper. Entündetes Zahnfleisch kann sich das auf das gesamte Wohlbefinden auswirken. Bakterien gelangen ins Blut und so vom Mund in den gesamten Körper.

Folgeerkrankungen einer parodontalen Erkrankung

Eine unbehandelte Parodontitis schwächt das Immunsystem dauerhaft. Bakterien gelangen leichter in die Blutbahn und sind Auslöser für weitere Erkrankungen. Das Risiko für Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall steigt nachweislich. Auch Gelenkprobleme können die Folge einer unbehandelten Parodontitis sein.

Eine parodontale Erkrankung erkennen

Oft verläuft der Anfang der Erkrankung eher schleichend und Betroffene bemerken sie gar nicht. Es gibt aber ein paar Anhaltspunkte, an denen man sich orientieren kann. Treffen von den folgenden Punkten ein- oder mehrere Symptome zu, sollte man seinen Zahnarzt ansprechen und klären lassen, ob eine parodontale Erkrankung vorliegt:

  • Zahnfleischbluten
  • Geschwollenes Zahnfleisch
  • Schlechter Atem
  • Zahnfleischrückgang

Behandlung einer Parodontitis

Wenn der Zahnarzt eine Parodontitis feststellt, wird er die Behandlung individuell auf den Patienten abstimmen. In einem ausführlichen Beratungsgespräch erklärt er den Behandlungsverlauf, sodass der Patient gut vorbereitet ist und weiß, was auf ihn zukommt.

Sprechstunde

Unser Experte Dr. Thomas Kiesel, Zahnarzt für öffentliches Gesundheitswesen und Geschäftsführer der goDentis GmbH beantwortet Ihre Fragen. Senden Sie Ihre Fragen an fragdenzahnarzt@godentis.de .

Zahnzusatzversicherung

Besuchen Sie uns auf: